Humanistische Lebenskunde ist ein freiwilliges Unterrichtsfach ohne Zensuren. Sie wird seit 1984 gleichberechtigt neben dem Religionsunterricht an der Berliner Schule angeboten. Grundlagen des Lebenskundeunterrichts sind Erkenntnisse über die Natur und die Gesellschaft sowie Lebensregeln, die auf weltlich- humanistischen Traditionen beruhen. Im Mittelpunkt stehen Verantwortung, Selbstbestimmung und Toleranz.

 

Humanistische Lebenskunde orientiert sich an den Erfahrungen, Gefühlen und der Gedankenwelt der Schülerinnen und Schüler. Ihre Lust, die Umwelt und sich selbst zu erleben, sowie ihre Fragen nach dem Sinn des Lebens prägen den Unterricht.

 

Freundschaft und erste Liebe, Erwachsenenwelt und Kinderalltag, Selbstvertrauen und Übermut, Tod und Verantwortung sind nur einige Themen, mit denen wir uns im Unterricht befassen. Moralische und weltanschauliche Fragen werden in Gesprächen und vielfältigen darstellerischen und kreativen Formen behandelt.

 

Humanistische Lebenskunde knüpft an das in anderen Fächern erworbene Wissen an. Die Schülerinnen und Schüler werden ermuntert, über sich selbst und die Welt nachzudenken und Standpunkte aus nicht- religiöser, humanistischer Sicht zu entwickeln. Dabei lernen sie auch Gedanken anderer Religionen und Weltanschauungen kennen, denen sie im Alltag begegnen oder die weltweit bedeutsam sind.

 

Der humanistische Lebenskundeunterricht ist für alle Schülerinnen und Schüler offen. Voraussetzung ist eine schriftliche Anmeldung. Bis zum 14. Lebensjahr ist das Einverständnis der Eltern nötig. In der Regel wird Lebenskunde in allen Schuljahren mit zwei Wochenstunden erteilt. Gegenwärtig kann dieses Fach noch nicht an allen Schulen angeboten werden. Der Humanistische Verband setzt sich deshalb gemeinsam mit Eltern für die Finanzierung weiterer Lehrkräfte ein.

 

Für die Durchführung und Gestaltung des Weltanschauungsunterrichts humanistische Lebenskunde ist Der Humanistische Verband Deutschlands, Landesverband Berlin- Brandenburg e.V. verantwortlich. Er qualifiziert die Lehrkräfte, erteilt den Lehrauftrag und übt die Fach- und Dienstaufsicht aus. Rechtliche Grundlage ist §13 des Schulgesetzes von Berlin.

 

Der Humanistische Verband Deutschlands ist eine überparteiliche Weltanschauungsgemeinschaft in der Tradition der europäischen Aufklärung. Er entstand 1993 als Zusammenschluss verschiedener humanistischer und freidenkerischer Organisatoren. Der Verband ist Mitglied der Internationalen Humanistischen und Ethischen Union.

 

Der Humanistische Verband Deutschlands vertritt in Staat und Gesellschaft die Interessen von Menschen, die religiös nicht gebunden sind. Er befürwortet eine pluralistische Gesellschaftsordnung, in der alle Weltanschauungs- und Religionsgemeinschaften gleichberechtigt die Interessen ihrer Mitglieder vertreten können. Humanistinnen und Humanisten sind der Überzeugung, dass jeder Mensch das Recht und die Verantwortung hat, sein Leben selbstbestimmt zu gestalten und wollen Entscheidungen über Wert- und Moralvorstellungen nicht alleine den Kirchen überlassen.

 

Neben dem Schulfach humanistische Lebenskunde bietet der Humanistische Verband eine Vielzahl sozialer und kultureller Dienstleistungen an. Dazu zählen unter anderem die Jugendfeier und die Patientenverfügung.

 

Einige Themen des Lebenskundeunterrichts:

 

Freundinnen und Freunde finden;

Streit und Versöhnung;

andere Kulturen kennenlernen;

philosophieren mit Kindern;

Verantwortung gegenüber Tieren;

Magie und Zauberei;

Lust und Lebenssinn;

Feste und Bräuche;

Vorurteile und Minderheiten;

sich selbst und andere respektieren;

skeptisches Denken kennenlernen;

Durchsetzung von Kinder- und Menschenrechten;

Geschlechterrollen und Gleichberechtigung

 

Hier ein paar Beispiele für Themenbezogenes Arbeiten im Lebenskundeunterricht

 

Kerstin Köhlitz

 

Humanistischer Verband Deutschlands, Landesverband Berlin-Brandenburg

Bereich Lebenskunde

 

Wallstraße 61- 65

10179 Berlin

 

Tel.: (030)613904-60

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! www.lebenskunde.de